Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Freitag, 17. Februar 2017

Lust auf Frühling ?

Schneematsch, zugefrorene Scheiben, nasskaltes Grau-in-Grau!
Wer hat auch davon langsam die Schnauze voll?
 
 
Ich jedenfalls schon!
 
Und deshalb wird es Zeit für eine frühlingsfrische Häkelei!
 
Lust auf Frühling?
 
Lust auf ein CAL?
 
Lust auf neues Garn?
 
Lust auf eine frühlingsfrische Decke?
 
 
 
JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!
 
 
Na, dann seid Ihr hier bei mir genau richtig!
 
Bei den neuen Gratis-Anleitungen von schachenmayr bin ich über dieses Foto gestolpert:
 
 
 
Ah - schockverliebt!
Die Farben, das Muster - wo ist meine Nadel?!
 
Ich war gleich hin und weg!
Ein Traum, oder?
 
Da bekommt man wirklich Geschmack auf Draußen, auf frische Farben und leichte Häkeleien!
 
Was mich an dieser Decke auch reizt, das ist das Garn.
Ein Dochtgarn aus Baumwolle-Polyacryl-Polyamid ("Journey" von Schachenmayr).
 
 
Mit so was habe ich bisher noch nicht gearbeitet und war neugierig, wie es sich denn verhäkelt.
 
 
Für die Decke häkelt man in den Farben Vanille, Mandarine, Kamelie, Fuchsia, Flieder, Pool und Moos.
Wie immer gefallen mir schon die Namen.
 
Vanille......mhmmmmm!

 
 
Durchstechen ist schon mal unmöglich, da es für die verwendete Nadelstärke 6,0 mm eine viel zu feine Struktur hat.
 
 
Es ist angenehm weich und trotzdem kann man die Häkelspannung gut halten.
 
Die Farben finde ich herrlich frühlings-frisch und die Kombination macht Laune auf entspannte (Häkel-) Stunden im warmen Sonnenschein.
(Fehlt mir nur noch die tolle Schaukel bzw. das passende Haus dazu ;-)
 
 
Die Anleitung ist auf der www.schachenmayr.com Homepage kostenlos als download zu haben.
 
 
 
Die hab ich mir auf mein tablet gezogen und so kann ich gemütlich auf dem Sofa sitzen und vor mich hinhäkeln.
 
Es gibt 4 verschiedene Farbkombinationen, die Motive sind als schön übersichtliche Häkelschrift einfach verständlich und ich vergrößere mir immer den Abschnitt, den ich gerade brauche (Rundenanfang z.B.).
 
Je Farbkombination werden 20 Motive gehäkelt = 80 Motive.
Mit einer 6,0 mm Nadel geht das auch recht fix.
 
 
Dann wird mit einer 7. separaten Runde verbunden.
 
Hier Motiv 1 - Runde 1-6:
 
 
Hübsch, oder!?
 
Und - was sagt Ihr?
Wie schaut´s aus?
Auch wintermüde?
Kribbelt es Euch schon in den Fingern?
 
Hättet Ihr also Lust, auf diese kleine Häkel-Frühlings-Reise mit mir zu gehen?
 
Ich dachte mir, man könnte jede Woche zehn Motive schaffen (zumindest strebe ich das für mich jetzt mal an).
 
 
Dann könnte man in 4 Wochen die Motive für die halbe Decke zusammenkriegen, Woche 5 wird zusammengehäkelt, dann die Motive für die 2. Hälfte, Woche 10 zusammenhäkeln, Woche 11 umhäkeln und die Lücken füllen.
Meint Ihr, das kann man schaffen?
 
Muss man ja nicht.
Jeder kann natürlich sein eigenes Tempo machen. Und wer weiß, ob ich tapfer durchhalten kann!?
 
Ich werde mal anfangen und habe mir als Start den 24.02.17 in den Kalender eingetragen. Das wäre der kommende Freitag.
 
Damit Ihr noch Zeit habt, Euch die Wolle zu besorgen, falls Ihr Lust habt, mitzumachen.
 
Für die Fotos habe ich gemeinerweise schon mal vorhäkeln müssen - aber es sind nur die Innenkreise für die ersten zehn Motive geworden.
 
Das 1. Motiv ist dann auch noch fertig entstanden, damit ich weiß, ob die Größe stimmt.
 
 
Aber es sind exakt die 15,5 cm, die als Maschenprobe angegeben sind. Also reicht meine Wolle.
 
 
Da ich diese Woche noch mit unserer Benefiz-Decke zu tun habe, müsst Ihr Euch keine Sorgen machen. An der Journey-Decke passiert da die Woche nix mehr!
 
 
Aber dann....!!!!!
 
 
Würde mich riesig freuen, wenn die Eine oder Andere mit dabei ist und lauter Journey-Decken entstehen!
 
Am liebsten würde ich gleich weiterhäkeln, aber die Benefiz-Quadrate warten!
 
 
Wir sehen bzw. lesen uns!
 
Macht´s Euch hübsch, genießt die Zeit, holt Euch ein paar Frühlingsblumen (ich schnapp mir das Wochenende noch ein paar Primeln oder Tulpen - das hebt die Stimmung doch immer!) und überlegt mal, ob in Eurem Terminkalender ein klitzekleines Deckchen noch Platz hätte!?
 
Bis dann,
 
allerherzlichste (Frühlings-) Grüße,
 
Eure stefanella
 
 
******************************************************************
Kooperation:
Wolle: "Journey" von Schachenmayr Originals (LL 90m/50g, 44% BW, 36% Polyacryl, 20% Polyamid)
Farbe 65 Pool - 3 Knäul
Farbe 71 Moos - 3 Knäul
Farbe 47 Flieder - 4 Knäul
Farbe 21 Vanille - 4 Knäul
Farbe 25 Mandarine - 4 Knäul
Farbe 33 Kamelie - 4 Knäul
Farbe 36 Fuchsia - 9 Knäul
 
Anleitung gratis zum downloaden: www.schachenmayr.com

Mittwoch, 1. Februar 2017

Wir wollen Granny - Squares....!

Hallo Ihr Lieben!
 
Heute ein Spendenaufruf!
 
 
 
 
Wie einige der regelmäßigen Leserinnen sicher wissen, versteigern wir beim alljährlichen Frauenfest im Mädchen- und Frauenfest hier in Hof jedes Jahr am Weltfrauentag (8. März) eine große bunte Granny-Square-Decke für den guten Zweck.
Etliche von Euch haben auch schon in den letzten Jahren mitgemacht und uns mit Meisterwerken überhäuft!
 
 
 
Aber man muss kein Profi sein! Dabei sein ist alles und Jeder, der ein einigermaßen viereckiges Quadrat mit den Maßen 12 x 12 cm aus Baumwollgarn hinkriegt, kann uns helfen!
 
 
 
Die vielen tollen gehäkelten Quadrate erreichen uns aus den verschiedensten Ecken der Welt und machen unsere Decke jedes Jahr wieder zu einem absoluten Unikat!
 
 
Eine Woche vor dem Weltfrauentag wird die fertige, von mir zusammengehäkelte Decke bei ebay zur Versteigerung angeboten.
 
Letztes Jahr haben wir 500 Euro erzielt!!!!
 
 
Ein toller Beitrag für die wichtige Arbeit des Frauenzentrums, das mit vielfältigen Projekten in unserer Stadt für das friedliche Miteinander, für Toleranz und Integration seinen Beitrag leistet.
 
 
Dieses Jahr fehlen uns noch einige Quadrate.
Vielleicht hat ja Jemand Lust, uns noch ein paar kleine Eckchen zukommen zu lassen und Teil eines einzigartigen und famosen Projektes zu werden?
Wäre super!
 
Weitere Infos und Bilder:
 
 
 
Würde mich riesig freuen, wenn Ihr mal reinklickt!
 
Schöne (Häkel-) Woche noch - muss weiter Grannys häkeln ;-)
 
 
Herzlichst, stefanella

Freitag, 20. Januar 2017

Die schönsten Fotos...

...für 2017 !
 
Ich wünsche Euch ein wunderschönes neues Jahr !!!!
 
Hoffentlich seid Ihr alle gut hinübergeschlittert und optimistisch, gesund und bereit für Neues!
 
Ich freue mich sehr, wieder hier zu sein, aber die "ruhigen Tage" haben uns auch gut getan.
 
Jobtechnisch habe ich mich etwas verändert, deshalb waren die ersten Wochen des Jahres schon recht turbulent.
Aber es geht mir sehr gut, ich bin motiviert, gesund und (war auch schon sehr) kreativ!
 
Mit viel Energie und Optimismus habe ich mich wieder in die Woll-Kisten gestürzt und Neues angefangen.
 
Dabei bin ich der Häkelei aber auch mal untreu geworden!
 
Zur Zeit jongliere ich mit 5 Nadeln und habe (für mich selbst!) ein paar sehr schöne Ajour-Muster-Socken zusammengenadelt!
Die zeig ich Euch aber später erst...
 
Denn eigentlich habe ich noch etwas Besonderes für Euch!
 
Da ich jedes Jahr zu Weihnachten einen Fotokalender für Großeltern, Paten und Freunde gestalte, habe ich dieses - sorry - letztes (!) Jahr zusätzlich noch ein wenig experimentiert und mir meine Lieblingsfotos vom Blog in einer kleinen extra-Datei zusammengesucht.
 
Daraus wollte ich schon länger Postkarten machen lassen, denn ich finde einige Motive wirklich sehr hübsch zum Verschicken. Als lieben Gruß, nette Aufmerksamkeit.
 
Doch als ich die Fotos durchging, konnte ich mich nicht entscheiden. Wie - was - welche?
 

Dann kam mir die Idee, einen Tischkalender für mich zu gestalten, so dass ich meine Lieblingsmotive täglich vor mir habe und mich daran erfreuen kann.
 
Tja, was soll ich sagen !?
 
 
 
Das Kalender-Fieber ließ mich nicht los und da ich nicht nur 12, sondern vieeeel mehr Fotos hatte, sind es nun ZWEI  Kalender geworden!
 
 
 
Eine Auswahl schöner und leckerer Momente vom Blog!
 

 
 
Erinnert Ihr Euch zum Beispiel an meinen Zitronenkuchen mit Sirup?
 
 
 
Oder meine Lieblings-Erdbeermarmelade?
 
 

 
 
Mhmmm - lecker!
 

 
 
 
 
Yummie - Brownies mit Orangenfilets...
 
 
Auf meinem Tisch werde ich dann im Mai den herrlichen zartlila Flieder und zauberhafte Pastell-Häkelei bewundern können!
 
 
 
...oder lieber Gänseblümchen?
 
 
 
Die Kalender sind wirklich toll geworden und ich habe ein paar wenige extra drucken lassen, die ich nun auf ebay anbiete!
 
Noch Platz an der Wand und / oder auf dem Schreibtisch?
 
Lust auf made by stefanella zum Anschauen für jeden Tag?
 
 Vielleicht auch für die Arbeit?
(Ich hab jetzt meinen eigenen Schreibtisch in der Arbeit und ratet mal, was da schon drauf steht - gleich neben meinen neuen Topfpflanzen !?)
 
Der Tischkalender ist 14 x 14 cm groß,
 
 
 
 
 
der Küchenkalender 13 x 30 cm.
 
Falls Ihr alle beiden Kalender wollt, dann spart Ihr 1x Porto und ab drei Kalendern ist der Versand gratis - yeahhh!
 
Ich würde mich riesig freuen, falls die Kalender Anklang bei Euch finden, dann könnte man für 2018 vielleicht ein paar mehr machen?
 
Hoffe, es gibt ein paar unter Euch, die noch nicht genug Kalender für 2017 haben !?
 
Aber so ein Kalender wäre auch ein tolles Geschenk - wir haben ja erst Januar ;-)
 
Die Angebote findet Ihr hier:
 
 
 
aber ACHTUNG  - die Anzahl ist begrenzt! Ihr müsst schnell sein, falls Ihr gerne einen haben wollt!
 
Freu mich riesig auf ein weiteres spannendes Jahr mit Euch!
Macht´s Euch hübsch!
 
Eure stefanella
 
***************************************************
PS: Rudi ist übrigens noch im Urlaub am Nordpol!
Die Umfrage dauert noch bis Ende Januar, aber ich denke, es zeichnet sich schon ab, dass ich Rudi zurückpfeifen muss!
Dürfte aber nicht schlimm sein - bei uns sind es minus 20 Grad - da fühlt sich ein Rentier doch wohl, oder!?

Samstag, 24. Dezember 2016

Rudis Bescherung

Gestern Abend haben wir uns tüchtig ins Zeug gelegt, um Rudis Weihnachtszimmer für die große Bescherung zurecht zu machen.
 
 
Wir haben seine Kiste mit den Zweigen und den Ilexblättern geschmückt. Und sogar der Kranz ist fertig geworden und hängt nun in der linken oberen Ecke und verbreitet extra Weihnachtsstimmung.
 
 
 
Die vierte Kerze auf Rudis Adventskranz brennt jetzt auch und das Sofa ist für seine Rückkehr einladend ausstaffiert.
 
 
Sein Kissen liegt bereit.
 
 
Denn Rudi ist heute Nacht zum Nordpol abgereist.
Ganz heimlich wurde er abgeholt, hinaus in die kalte Nacht. Voller Stolz hat er seine Reise angetreten und freut sich schon sehr darauf, den Schlitten vom Weihnachtsmann mit zu ziehen. Außerdem ist er auch schon aufgeregt, weil er das Christkind wiedersieht und mit ihm zusammen die Geschenke sortieren darf.
Großer Bahnhof!
Die Kinder sind natürlich furchtbar neidisch und neugierig und wären am liebsten alle mitgefahren.
Aber dann konnten wir sie doch überzeugen, hierzubleiben und mit uns Weihnachten zu feiern.
Rudi hätte auch gar keine Zeit, auf sie aufzupassen.
Er hat so viel zu tun!
 
Vor dem Zubettgehen gab es dann den großen tränenreichen Abschied.
Rudi wurde gedrückt und geknuddelt und seine rote Nase von allen abgeknutscht, so dass sie nun erst recht leuchtet wie eine Laterne - vor Glück!
Als dann alle in ihren Betten lagen, hat Rudi sein Schleifchen zurecht gerückt und mich beiseite genommen.
 
Was?
Für mich?
 
 
Ach Rudi! (seufz)
Wie nett von Dir! Danke. (Küsschen)
 
 
Er ist echt ein ganz lieber!
So viel Mühe hat er sich gegeben, so niedlich verpackt.
 
 
Mit einem ganz persönlichen Geschenk-Anhänger.
Echt rentiermäßig eben!
 
Ich konnte es dann doch nicht aushalten und obwohl Rudi mir verboten hat, aufzubleiben und mit ihm auf sein "Taxi" zu warten, konnte ich nicht wirklich schlafen und schlich schließlich doch zurück ins Wohnzimmer.
Aber ach, da war er schon weg!
 
Schade. Ich hätte ihn gerne noch mal geknuddelt und ihm für seine tolle Hilfe gedankt.
So eine bastelige, lustige und "süße" Advents-Zeit hatten wir schon lange nicht mehr.
Es ging richtig rund hier!
 
Nun ja, dann wird es eben jetzt stiller.
So soll es doch auch sein, oder?
 
Und weil wir für Rudi natürlich auch ein paar Kleinigkeiten vorbereitet hatten, habe ich dann gestern Nacht noch sein Bäumchen aufgestellt und seinen Gabentisch gedeckt.
 
 
Wir waren ewig unterwegs, bis uns endlich ein Bäumchen gefallen hat. Zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, zu silbern, zu grün. Als ich schon am Verzweifeln war und langsam die Geduld verlor, schleifte der Kleine dann einen hübschen kleinen Lebensbaum an. Den haben wir eifrig gewässert und dann liebevoll geschmückt. Mit der niedlichsten und kürzesten Mini-Lichterkette, die wir finden konnten.
 

 
Das Rentier-Geschenkpapier hat auch der Kleine entdeckt. Im Supermarkt, gleich neben den Mandarinen! Das musste natürlich mit! (Die Mandarinen übrigens auch.)
 
 
Die Kinder haben um jedes kleine Päckchen eine Schleife gebunden und damit wir in Zukunft immer genau wissen, wo Rudi sich gerade herumtreibt, bekommt er auch ein Glöckchen!
 
Vielleicht erinnert Ihr Euch an Rudis Wunschzettel?
Da standen unter anderem auch ein kuscheliger Schal und eine Weihnachtssocke drauf. Ob er wohl etwas davon in einem seiner Päckchen findet?
 
 
Wer weiß?!
 
Auf jeden Fall hat er, wenn er dann vom Nordpol zurück kommt, noch eine besondere Freude.
Denn jedes Geschenk ist mit Liebe gemacht und gedacht. Als Dank für die frohen Stunden, die wir mit ihm verbringen durften!
 
Vom Himmel in die tiefsten Klüfte
ein milder Stern herniederlacht;
vom Tannenwalde steigen Düfte
und hauchen durch die Winterlüfte,
und kerzenhelle wird die Nacht.
Theodor Storm
 
Rudi und ich wünschen Euch ein wunderbares und besinnliches Weihnachtsfest mit viel Licht und Liebe, Zeit für Eure Lieben und Herzensdinge!
 
Danke für Eure Treue und guten Wünsche
und ich hoffe, wir lesen uns gesund und munter im neuen Jahr wieder!
 
Einen guten Rutsch und alles Gute für ein kreatives 2017!
 
 
 
Von Herzen,
stefanella & Rudi
 
 
 

Freitag, 23. Dezember 2016

Rudis Stechpalmen-Kranz

Damit so richtig weihnachtlich dekoriert werden kann, darf natürlich ein Stechpalmen-Kranz nicht fehlen!
 
...findet Rudi!
 
Da ich in vielen Kinderbüchern immer die schönen Ilex-Girlanden am Kaminsims in diversen Weihnachtszimmern bewundert habe und auch die aktuellen Zeitschriften und Dekoartikel scheinbar gerade dieses Jahr voll darauf abfahren, alles mögliche mit diesen hübschen (aber seeeeehr spitzen!) Blättern zu schmücken, gibt es dieses Jahr auch für Rudi einen Kranz mit Stechpalmenblättern.
 
 
Wegen der längeren Haltbarkeit aus Wolle.
Natürlich gehäkelt.
Von mir.
 
Inspiriert hat mich eigentlich auch der tolle Kranz in Andreas Buch "Weihnachten im Rosa Haus". Ihr Kranz ist aber viel größer und auch noch mit roten Knöpfen in unterschiedlichen Größen verziert. Drumherum eine Filzkugelgirlande in weiß-rot. Sieht gigantisch gut aus.
Da bin ich gleich losgestürmt ins Bastelgeschäft und habe den aller-aller-kleinsten Styroporring gekauft, den ich finden konnte.
Der war 3 cm breit und 15 cm im Durchmesser.
 
 
Genau Rudi-Größe!
 
Fand er ganz toll das Ding!
Zum Glück hat es die Spielereien gut überstanden und konnte schön mit meinem grünen gehäkelten Überzug überzogen werden.
 
 
(Anschlag 22 LM in der Farbe Moos / Catania-Garn und Nadel 2,5 mm; 100 Reihen feste Maschen häkeln, um den Kranz legen und auf der Rückseite und der Schmalseite zusammennähen).
 
Dann hat Rudi sich so seine Gedanken gemacht, was drauf soll.
Ilex-Blätter, klar!
In drei verschiedenen Farben bitte, wegen des schickeren Designs!
Puh, okay.
Also wurde es Moos, Gras und Apfel.
Sieht aber hübsch aus, die Farbkombi.
Hat ja Geschmack, der Rudi (wie ein paar von Euch so nett bemerkten ;-)
 
Einige rote Beerchen.
Da das Rot recht grell ist, sollten es nur drei sein.
Also gut. Nur drei. Ist gebongt!
 
Und dann wünschte sich Rudilein wieder eine Schleife. Und zwar dieses Mal genau so eine, wie die, die er um den Hals hat. Aber in hellerem Rot. So richtigem Christmas-Red.
 
Kein Problem, Schnuckelchen, haben wir alles vorrätig!
 
Und ein Knopf wäre noch schön. Die Andrea hat ja da auch so Knöpfe auf ihrem Kranz...
 
Knopf!?
 
Was darf es denn hier sein?
 
(Zum Glück hatte ich in meinem Fundus vom letzten Jahr noch ein paar niedliche Weihnachtsknöpfe aus Holz übrig und habe sie sogar gefunden!).
 
 
 
Rudi hat sich - sehr passend - einen mittelgroßen Knopf (meinen Lieblingsknopf!) mit Ilexblatt-Motiv ausgesucht.
Gute Wahl.
 
Den habe ich dann auf die Schleife genäht.
 
 
Um zu sehen, wie sich alles so auf dem Kranz macht, haben wir mit Stecknadel die einzelnen Teilchen festgepinnt und dann davon eine Skizze gemacht, damit wir wissen, wo alles war.
 
 
Denn zum Annähen kommt dann alles wieder runter.
 
 
 
Kuckuck!
Super Rudi, das sieht ganz klasse aus.
 
Aber findest Du nicht, ich sollte das Zeug lieber festnähen und das Fadengebaumel abmachen?
Sähe doch besser aus, nicht?
 
Bring mir doch bitte mal die Blätter und...
 
 
...danke!
(Jetzt kann ich sie noch mal sortieren.)
 
 
 
Sehr dekorativ!
Willst Du Morgen so starten?
 
Komm, gib mir die Schleife für den Kranz, Du bist doch schon hübsch genug!
 
Na endlich.
Da habe ich jetzt alles beisammen, aber was soll ich sagen, ich habe es noch nicht geschafft, mit dem Aufnähen zu beginnen.
Ich weiß nicht, wie viele Stunden lang ich heute Geschenke verpackt habe, es wollte kein Ende nehmen, dabei hat man immer den Eindruck - na ja, es ist dieses Jahr doch gar nicht sooo viel!
Von wegen.
Alle Jahre wieder.
 
Aber ich denke, das Christkind hat die Geschmäcker gut getroffen und auch Wünsche brav umgesetzt.
 
...wir werden sehen.
 
Den Baum (und Rudis Baum!) muss ich auch noch schmücken, da sind wir dieses Jahr etwas spät dran, er sollte eigentlich schon stehen.
 
Tja.
Erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt.
Ihr wisst schon.
Sicher habt Ihr auch alle Hände voll zu tun und es freut mich, dass Ihr trotzdem ein paar Minuten Zeit findet, um uns zu besuchen!
 
Alles Liebe und gute Nerven für all das, was noch zu erledigen ist.
 
Ich möchte Euch morgen, wenn Rudi dann (erst mal) auf großer Geschenke-Tour ist, gerne noch sein Weihnachtszimmer zeigen und den fertigen Kranz.
Falls ich es schaffe...
Ich hoffe...
 
Rentierige Grüße von
 
Rudi & stefanella