Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Freitag, 20. Januar 2017

Die schönsten Fotos...

...für 2017 !
 
Ich wünsche Euch ein wunderschönes neues Jahr !!!!
 
Hoffentlich seid Ihr alle gut hinübergeschlittert und optimistisch, gesund und bereit für Neues!
 
Ich freue mich sehr, wieder hier zu sein, aber die "ruhigen Tage" haben uns auch gut getan.
 
Jobtechnisch habe ich mich etwas verändert, deshalb waren die ersten Wochen des Jahres schon recht turbulent.
Aber es geht mir sehr gut, ich bin motiviert, gesund und (war auch schon sehr) kreativ!
 
Mit viel Energie und Optimismus habe ich mich wieder in die Woll-Kisten gestürzt und Neues angefangen.
 
Dabei bin ich der Häkelei aber auch mal untreu geworden!
 
Zur Zeit jongliere ich mit 5 Nadeln und habe (für mich selbst!) ein paar sehr schöne Ajour-Muster-Socken zusammengenadelt!
Die zeig ich Euch aber später erst...
 
Denn eigentlich habe ich noch etwas Besonderes für Euch!
 
Da ich jedes Jahr zu Weihnachten einen Fotokalender für Großeltern, Paten und Freunde gestalte, habe ich dieses - sorry - letztes (!) Jahr zusätzlich noch ein wenig experimentiert und mir meine Lieblingsfotos vom Blog in einer kleinen extra-Datei zusammengesucht.
 
Daraus wollte ich schon länger Postkarten machen lassen, denn ich finde einige Motive wirklich sehr hübsch zum Verschicken. Als lieben Gruß, nette Aufmerksamkeit.
 
Doch als ich die Fotos durchging, konnte ich mich nicht entscheiden. Wie - was - welche?
 

Dann kam mir die Idee, einen Tischkalender für mich zu gestalten, so dass ich meine Lieblingsmotive täglich vor mir habe und mich daran erfreuen kann.
 
Tja, was soll ich sagen !?
 
 
 
Das Kalender-Fieber ließ mich nicht los und da ich nicht nur 12, sondern vieeeel mehr Fotos hatte, sind es nun ZWEI  Kalender geworden!
 
 
 
Eine Auswahl schöner und leckerer Momente vom Blog!
 

 
 
Erinnert Ihr Euch zum Beispiel an meinen Zitronenkuchen mit Sirup?
 
 
 
Oder meine Lieblings-Erdbeermarmelade?
 
 

 
 
Mhmmm - lecker!
 

 
 
 
 
Yummie - Brownies mit Orangenfilets...
 
 
Auf meinem Tisch werde ich dann im Mai den herrlichen zartlila Flieder und zauberhafte Pastell-Häkelei bewundern können!
 
 
 
...oder lieber Gänseblümchen?
 
 
 
Die Kalender sind wirklich toll geworden und ich habe ein paar wenige extra drucken lassen, die ich nun auf ebay anbiete!
 
Noch Platz an der Wand und / oder auf dem Schreibtisch?
 
Lust auf made by stefanella zum Anschauen für jeden Tag?
 
 Vielleicht auch für die Arbeit?
(Ich hab jetzt meinen eigenen Schreibtisch in der Arbeit und ratet mal, was da schon drauf steht - gleich neben meinen neuen Topfpflanzen !?)
 
Der Tischkalender ist 14 x 14 cm groß,
 
 
 
 
 
der Küchenkalender 13 x 30 cm.
 
Falls Ihr alle beiden Kalender wollt, dann spart Ihr 1x Porto und ab drei Kalendern ist der Versand gratis - yeahhh!
 
Ich würde mich riesig freuen, falls die Kalender Anklang bei Euch finden, dann könnte man für 2018 vielleicht ein paar mehr machen?
 
Hoffe, es gibt ein paar unter Euch, die noch nicht genug Kalender für 2017 haben !?
 
Aber so ein Kalender wäre auch ein tolles Geschenk - wir haben ja erst Januar ;-)
 
Die Angebote findet Ihr hier:
 
 
 
aber ACHTUNG  - die Anzahl ist begrenzt! Ihr müsst schnell sein, falls Ihr gerne einen haben wollt!
 
Freu mich riesig auf ein weiteres spannendes Jahr mit Euch!
Macht´s Euch hübsch!
 
Eure stefanella
 
***************************************************
PS: Rudi ist übrigens noch im Urlaub am Nordpol!
Die Umfrage dauert noch bis Ende Januar, aber ich denke, es zeichnet sich schon ab, dass ich Rudi zurückpfeifen muss!
Dürfte aber nicht schlimm sein - bei uns sind es minus 20 Grad - da fühlt sich ein Rentier doch wohl, oder!?

Samstag, 24. Dezember 2016

Rudis Bescherung

Gestern Abend haben wir uns tüchtig ins Zeug gelegt, um Rudis Weihnachtszimmer für die große Bescherung zurecht zu machen.
 
 
Wir haben seine Kiste mit den Zweigen und den Ilexblättern geschmückt. Und sogar der Kranz ist fertig geworden und hängt nun in der linken oberen Ecke und verbreitet extra Weihnachtsstimmung.
 
 
 
Die vierte Kerze auf Rudis Adventskranz brennt jetzt auch und das Sofa ist für seine Rückkehr einladend ausstaffiert.
 
 
Sein Kissen liegt bereit.
 
 
Denn Rudi ist heute Nacht zum Nordpol abgereist.
Ganz heimlich wurde er abgeholt, hinaus in die kalte Nacht. Voller Stolz hat er seine Reise angetreten und freut sich schon sehr darauf, den Schlitten vom Weihnachtsmann mit zu ziehen. Außerdem ist er auch schon aufgeregt, weil er das Christkind wiedersieht und mit ihm zusammen die Geschenke sortieren darf.
Großer Bahnhof!
Die Kinder sind natürlich furchtbar neidisch und neugierig und wären am liebsten alle mitgefahren.
Aber dann konnten wir sie doch überzeugen, hierzubleiben und mit uns Weihnachten zu feiern.
Rudi hätte auch gar keine Zeit, auf sie aufzupassen.
Er hat so viel zu tun!
 
Vor dem Zubettgehen gab es dann den großen tränenreichen Abschied.
Rudi wurde gedrückt und geknuddelt und seine rote Nase von allen abgeknutscht, so dass sie nun erst recht leuchtet wie eine Laterne - vor Glück!
Als dann alle in ihren Betten lagen, hat Rudi sein Schleifchen zurecht gerückt und mich beiseite genommen.
 
Was?
Für mich?
 
 
Ach Rudi! (seufz)
Wie nett von Dir! Danke. (Küsschen)
 
 
Er ist echt ein ganz lieber!
So viel Mühe hat er sich gegeben, so niedlich verpackt.
 
 
Mit einem ganz persönlichen Geschenk-Anhänger.
Echt rentiermäßig eben!
 
Ich konnte es dann doch nicht aushalten und obwohl Rudi mir verboten hat, aufzubleiben und mit ihm auf sein "Taxi" zu warten, konnte ich nicht wirklich schlafen und schlich schließlich doch zurück ins Wohnzimmer.
Aber ach, da war er schon weg!
 
Schade. Ich hätte ihn gerne noch mal geknuddelt und ihm für seine tolle Hilfe gedankt.
So eine bastelige, lustige und "süße" Advents-Zeit hatten wir schon lange nicht mehr.
Es ging richtig rund hier!
 
Nun ja, dann wird es eben jetzt stiller.
So soll es doch auch sein, oder?
 
Und weil wir für Rudi natürlich auch ein paar Kleinigkeiten vorbereitet hatten, habe ich dann gestern Nacht noch sein Bäumchen aufgestellt und seinen Gabentisch gedeckt.
 
 
Wir waren ewig unterwegs, bis uns endlich ein Bäumchen gefallen hat. Zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, zu silbern, zu grün. Als ich schon am Verzweifeln war und langsam die Geduld verlor, schleifte der Kleine dann einen hübschen kleinen Lebensbaum an. Den haben wir eifrig gewässert und dann liebevoll geschmückt. Mit der niedlichsten und kürzesten Mini-Lichterkette, die wir finden konnten.
 

 
Das Rentier-Geschenkpapier hat auch der Kleine entdeckt. Im Supermarkt, gleich neben den Mandarinen! Das musste natürlich mit! (Die Mandarinen übrigens auch.)
 
 
Die Kinder haben um jedes kleine Päckchen eine Schleife gebunden und damit wir in Zukunft immer genau wissen, wo Rudi sich gerade herumtreibt, bekommt er auch ein Glöckchen!
 
Vielleicht erinnert Ihr Euch an Rudis Wunschzettel?
Da standen unter anderem auch ein kuscheliger Schal und eine Weihnachtssocke drauf. Ob er wohl etwas davon in einem seiner Päckchen findet?
 
 
Wer weiß?!
 
Auf jeden Fall hat er, wenn er dann vom Nordpol zurück kommt, noch eine besondere Freude.
Denn jedes Geschenk ist mit Liebe gemacht und gedacht. Als Dank für die frohen Stunden, die wir mit ihm verbringen durften!
 
Vom Himmel in die tiefsten Klüfte
ein milder Stern herniederlacht;
vom Tannenwalde steigen Düfte
und hauchen durch die Winterlüfte,
und kerzenhelle wird die Nacht.
Theodor Storm
 
Rudi und ich wünschen Euch ein wunderbares und besinnliches Weihnachtsfest mit viel Licht und Liebe, Zeit für Eure Lieben und Herzensdinge!
 
Danke für Eure Treue und guten Wünsche
und ich hoffe, wir lesen uns gesund und munter im neuen Jahr wieder!
 
Einen guten Rutsch und alles Gute für ein kreatives 2017!
 
 
 
Von Herzen,
stefanella & Rudi
 
 
 

Freitag, 23. Dezember 2016

Rudis Stechpalmen-Kranz

Damit so richtig weihnachtlich dekoriert werden kann, darf natürlich ein Stechpalmen-Kranz nicht fehlen!
 
...findet Rudi!
 
Da ich in vielen Kinderbüchern immer die schönen Ilex-Girlanden am Kaminsims in diversen Weihnachtszimmern bewundert habe und auch die aktuellen Zeitschriften und Dekoartikel scheinbar gerade dieses Jahr voll darauf abfahren, alles mögliche mit diesen hübschen (aber seeeeehr spitzen!) Blättern zu schmücken, gibt es dieses Jahr auch für Rudi einen Kranz mit Stechpalmenblättern.
 
 
Wegen der längeren Haltbarkeit aus Wolle.
Natürlich gehäkelt.
Von mir.
 
Inspiriert hat mich eigentlich auch der tolle Kranz in Andreas Buch "Weihnachten im Rosa Haus". Ihr Kranz ist aber viel größer und auch noch mit roten Knöpfen in unterschiedlichen Größen verziert. Drumherum eine Filzkugelgirlande in weiß-rot. Sieht gigantisch gut aus.
Da bin ich gleich losgestürmt ins Bastelgeschäft und habe den aller-aller-kleinsten Styroporring gekauft, den ich finden konnte.
Der war 3 cm breit und 15 cm im Durchmesser.
 
 
Genau Rudi-Größe!
 
Fand er ganz toll das Ding!
Zum Glück hat es die Spielereien gut überstanden und konnte schön mit meinem grünen gehäkelten Überzug überzogen werden.
 
 
(Anschlag 22 LM in der Farbe Moos / Catania-Garn und Nadel 2,5 mm; 100 Reihen feste Maschen häkeln, um den Kranz legen und auf der Rückseite und der Schmalseite zusammennähen).
 
Dann hat Rudi sich so seine Gedanken gemacht, was drauf soll.
Ilex-Blätter, klar!
In drei verschiedenen Farben bitte, wegen des schickeren Designs!
Puh, okay.
Also wurde es Moos, Gras und Apfel.
Sieht aber hübsch aus, die Farbkombi.
Hat ja Geschmack, der Rudi (wie ein paar von Euch so nett bemerkten ;-)
 
Einige rote Beerchen.
Da das Rot recht grell ist, sollten es nur drei sein.
Also gut. Nur drei. Ist gebongt!
 
Und dann wünschte sich Rudilein wieder eine Schleife. Und zwar dieses Mal genau so eine, wie die, die er um den Hals hat. Aber in hellerem Rot. So richtigem Christmas-Red.
 
Kein Problem, Schnuckelchen, haben wir alles vorrätig!
 
Und ein Knopf wäre noch schön. Die Andrea hat ja da auch so Knöpfe auf ihrem Kranz...
 
Knopf!?
 
Was darf es denn hier sein?
 
(Zum Glück hatte ich in meinem Fundus vom letzten Jahr noch ein paar niedliche Weihnachtsknöpfe aus Holz übrig und habe sie sogar gefunden!).
 
 
 
Rudi hat sich - sehr passend - einen mittelgroßen Knopf (meinen Lieblingsknopf!) mit Ilexblatt-Motiv ausgesucht.
Gute Wahl.
 
Den habe ich dann auf die Schleife genäht.
 
 
Um zu sehen, wie sich alles so auf dem Kranz macht, haben wir mit Stecknadel die einzelnen Teilchen festgepinnt und dann davon eine Skizze gemacht, damit wir wissen, wo alles war.
 
 
Denn zum Annähen kommt dann alles wieder runter.
 
 
 
Kuckuck!
Super Rudi, das sieht ganz klasse aus.
 
Aber findest Du nicht, ich sollte das Zeug lieber festnähen und das Fadengebaumel abmachen?
Sähe doch besser aus, nicht?
 
Bring mir doch bitte mal die Blätter und...
 
 
...danke!
(Jetzt kann ich sie noch mal sortieren.)
 
 
 
Sehr dekorativ!
Willst Du Morgen so starten?
 
Komm, gib mir die Schleife für den Kranz, Du bist doch schon hübsch genug!
 
Na endlich.
Da habe ich jetzt alles beisammen, aber was soll ich sagen, ich habe es noch nicht geschafft, mit dem Aufnähen zu beginnen.
Ich weiß nicht, wie viele Stunden lang ich heute Geschenke verpackt habe, es wollte kein Ende nehmen, dabei hat man immer den Eindruck - na ja, es ist dieses Jahr doch gar nicht sooo viel!
Von wegen.
Alle Jahre wieder.
 
Aber ich denke, das Christkind hat die Geschmäcker gut getroffen und auch Wünsche brav umgesetzt.
 
...wir werden sehen.
 
Den Baum (und Rudis Baum!) muss ich auch noch schmücken, da sind wir dieses Jahr etwas spät dran, er sollte eigentlich schon stehen.
 
Tja.
Erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt.
Ihr wisst schon.
Sicher habt Ihr auch alle Hände voll zu tun und es freut mich, dass Ihr trotzdem ein paar Minuten Zeit findet, um uns zu besuchen!
 
Alles Liebe und gute Nerven für all das, was noch zu erledigen ist.
 
Ich möchte Euch morgen, wenn Rudi dann (erst mal) auf großer Geschenke-Tour ist, gerne noch sein Weihnachtszimmer zeigen und den fertigen Kranz.
Falls ich es schaffe...
Ich hoffe...
 
Rentierige Grüße von
 
Rudi & stefanella

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Rudis Leckereien

Dass der Rudi ein kleines Schleckermäulchen ist habt Ihr Euch vielleicht schon gedacht!?
 
Deshalb lag ich mit dem Plätzchen-Adventskalender auch genau richtig.
Jeden Morgen schnippel ich ihm eines ab und lege es ihm auf seinen Teller.
Dann schnuppert er genüßlich daran und knuspert es schließlich in aller Ruhe auf.
 
 
Hier seht Ihr ihn heute Morgen vor seiner Kiste, die er schon wieder ein wenig umdekoriert hat.
 
Mit der Mittleren hatte er die "Schneeketten" (links hängend) aufgefädelt, was beiden einen riesigen Spaß gemacht hat.
 
Danach steckte er sein rotes Näschen neugierig in meine "Zutaten" für seine kalorienarmen Schokomuffins.
 
 
Er war schon sehr gespannt, was ich wohl daraus machen würde.
 
 
Gestern Abend habe ich gewerkelt...
 
Als Rudi dann vorhin gerade sein 22stes Plätzchen vertilgen wollte, sah er mein "Ergebnis" für die kalorienarmen Schokomuffins und war ganz hin und weg.
 
 
 
Nein, Rudi, der ist doch noch nicht fertig!
 
 
Achtung, da sind doch noch - wirst Du den wohl hergeben - da sind noch Stecknadeln drin - Du piekst Dich...!
 
Rudi ist ganz verliebt in seine Muffins.
 
 
Ich habe ihm zwei gemacht.
 
Na ja, eigentlich nur 1 1/2, denn der zweite ist ja noch nicht ganz fertig zusammengenäht und das Perlchen fehlt auch noch.
 
 
Hindert Rudi aber nicht daran, gleich Besitzansprüche anzumelden.
Ja - schon gut, sind doch eh Deine, mein Lieber!
 
Die Muffins habe ich nach meiner Anleitung für die <Cupcakes> gehäkelt.
Allerdings habe ich in der 11. Runde nur halbe Stäbchen in das vordere Maschenglied jeder Masche gehäkelt anstatt der Stäbchengruppen und festen Maschen.
 
Die Ilexblätter sind wieder nach der Anleitung <hier>, aber die habe ich dieses Mal mit nur einem (!) Faden aus dem vierfädigen Cataniastrang in der Farbe Moos gehäkelt.
Das heißt, den Strang 2x teilen! Fisselei, aber ich wollte sie so klein, wie möglich haben.
Verhäkelt habe ich den Faden dann mit einer Nadel 1,75mm. Den übrigen Muffin mit 2,5mm.
 
Der Klecks American Icing geht so:
Catania weiß, Nadel 2,5 mm.
Mit einem Fadenring beginnen. Faden lang lassen zum Annähen.
 
In den Fadenring:
1. Runde: 13 hStb.
2. Runde: jeweils in ein hStb:
1 fM, 1 hStb
1 hStb, 2 Stb
4 Doppel-Stb
2 Stb
1 hStb, 1 fM
1 KM
1 hStb, 2 Stb
2 Stb, 3 Doppel-Stb
1 Stb, 1 hStb
1 hStb, 1 Stb
5 Stb
1 hStb, 1 fM
1 KM.
Faden lang abschneiden und durchziehen.
Mit dem Anfangsfaden das Icing oben auf dem Muffin aufnähen und mit dem Endfaden im Maschenstich den Rand festnähen.
Je zwei Ilexblättchen aufnähen.
1 rote Perle als Beere annähen.
 
Verwendet hatte ich für die Muffins Reste in den Farben Maron / Zimt und Kaffee / Maron.
 
Rudilein war zwar mit seinen 1 1/2 Muffins schon überglücklich, aber dann habe ich ihn noch mit einer kleinen Zuckerstange (auch kalorienarm) überrascht.
Kariesrisiko gleich null!
 
 
"Süß" oder?
 
Falls Ihr Euch fragen solltet, wo ich den "tollen Styroporschnee" herhabe: die Kinder haben beim Toben den Sitzpouf "gesprengt". Einen Teil habe ich aufgesammelt, den übrigen Teil weggesaugt. Tja, man hat ja Verwendung für alles...
 
Die Zuckerstange geht ganz leicht:
wieder Catania-Reste in Weiß und Signalrot.
 
 
 
Mit einem Fadenring in Weiß beginnen.
1. Runde: 11 fM in den Fadenring.
2. Runde: 11x je 1 fM in das hiMgl jeder fM.
3. - 5. Runde: 11 fM.
6. + 7. Runde: 11 fM in Rot.
8. + 9. Runde: 11 fM in Weiß.
10. + 11. Runde: 11 fM in Rot.
12. + 13. Runde: 11 fM in Weiß.
 
14. + 15. Runde: in Rot: 8 fM, 3 KM in das hiMgl, 8 fM, 3 KM in das hiMgl.
16. + 17. Runde: Rd 14 und 15 in Weiß wiederholen.
18. + 19. Runde: in Rot wiederholen.
 
20. + 21. Runde: 11 fM in Weiß.
22. + 23. Runde: 11 fM in Rot.
24. Runde: 11 fM in Weiß.
Weiter in Weiß.
25. Runde: 9 fM, 2 fM zusammen abmaschen.
 
Anfangsfaden vernähen.
Zuckerstange mit Füllwatte ausstopfen.
 
26. Runde: 8 fM, 2 fM zusammen abmaschen.
27. Runde: 4x 2 fM zusammen abmaschen. 1 KM.
Faden abschneiden, durchziehen und oberes Ende zunähen.
 
Ein Stück Draht der Länge nach hineinspießen, damit sie sich besser zurechtbiegen lässt.
 
(ACHTUNG: Sollen die Leckereien für den Kaufladen oder generell für Kinder zum Spielen sein, dann keine Perlen und keinen Draht verwenden!
Nicht als Spielzeug für Kinder unter 3 Jahren geeignet!)
 
Sag mal, Rudi - wie alt bist Du eigentlich?
 
 
Waaaas?
498 Jahre alt?
 
Jetzt verkohlst Du mich aber!
Du bist ja eigentlich erst 1 !
 
Und wenn man noch sooo klein ist, dann darf mein keine Zuckerstange essen - gib die wieder her, auf der Stelle!
 
Okay, rein historisch gesehen?!
Also gut, aber putz Dir dann die Zähne ;-)
 
 
(Wäre ja mal interessant herauszufinden, wer den Rudi erfunden hat. Von wann stammt denn dieses Lied?
Lautsprecher an und Weihnachtsstimmung genießen - Video von youtube)
 
 
Unser Fast-Fünfhundertjähriger ist jetzt jedenfalls mit seinem Süßkram glücklich.
 
 
Aber ich brauch Dich auch noch als Helfer, Rudi!
Da wäre noch eine Sache, die ich mit der Häkelnadel vor Weihnachten für Dich zaubern wollte...
 
 
...na, da ist er doch gleich wieder dabei!
 
Wofür ich die hübsche Zeichnung brauche, das zeigen wir Euch Morgen.
 
Macht´s gut!
Schönen Endspurt ;-)
 
Eure stefanella & Rudi


Mittwoch, 21. Dezember 2016

Rudis Weihnachtskissen

Mir war ja aufgefallen, dass auf Rudis Sofa irgendwie noch was fehlt.
Für die Bequemlichkeit und die Optik sozusagen.
Ein Kissen!
 
Als ich ihn fragte, welche "Art" von Kissen er gerne hätte, na ratet mal, was er da geantwortet hat?
 
Na?
Kommt Ihr drauf?
Einen Stern!
 
 
Mit Ilexblättern drauf.
 
Und einer roten Schleife.
So eine wie die, die er um den Hals trägt. Nur kleiner.
 
 
Ja, Rudi - steht Dir phantastisch - aber das sollte doch auf Dein Kissen!
Ja - da musst Du es leider hergeben.
Nein - ich häkel Dir nicht noch eine extra Schleife...
 
Da war das Design also komplett vorgegeben.
Die Farben?
Natürlich Rot und Grün.
Rudis Lieblings-Weihnachtsfarben?
 
 
Für Christmas-Feeling pur.
 
Es ist ja nicht so, dass es nicht schon (unzählige?) Anleitungen für gehäkelte Sterne gibt.
Ich hab selber auch schon mehrere gehäkelt.
Flach und gestopft.
 
Aber weil mir immer danach ist, etwas Neues auszuprobieren, habe ich für Rudi einen neuen Stern ausgetüftelt.
(Also für mich neu. Sicher gibt es hier und da ähnliche Anleitungen.)
 
Verhäkelt habe ich Catania-Reste mit einer Nadel 2,5mm.
Außerdem braucht man eine 2,0mm-Nadel für die Blättchen und Füllwatte zum Ausstopfen.
 
 
Zuerst häkelt man die zwei Innenkreise.
Farbe: Granat.
Mit einem Fadenring und Nadel 2,5mm beginnen.
Gehäkelt wird in Spiralrunden nach der Amigurumi-Technik.
 
1. Runde: 8 fM in den Fadenring.
2. Runde: jede Masche verdoppeln = 16 fM.
3. Runde: jede 2. M verd = 24 fM.
4. Runde: jede 3. M verd = 32 fM.
5. Runde: jede 4. M verd = 40 fM.
6. Runde: 40 fM.
 
Für den 1. Innenkreis schneidet man jetzt den Faden ab, zieht ihn durch und vernäht Anfangs- und Endfaden.
Einen 2. Innenkreis häkeln, den Faden aber nicht abschneiden.
Anfangsfanden vernähen, mit dem Endfaden weiterhäkeln wie folgt:
 
1. Zacke:
1. Runde: 8x je 1 fM in die nächsten 8 M, 1 LM, jetzt den 1. Innenkreis mit der "guten" Seite nach außen an den 2. Kreis legen und über den 1. Kreis 8x je 1 fM in 8 M der letzten Rd (wo man anfängt, ist egal) häkeln, 1 LM.
 
2. Runde: 18 fM (je 1 fM um die LM).
 
3. Runde: * 7x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 16 M).
4. Runde: * 6x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 14 M).
5. Runde: * 5x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 12 M).
6. Runde: * 4x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 10 M).
7. Runde: * 3x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 8 M).
8. Runde: * 2x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 6 M).
9. Runde: * 1x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 4 M). 1 KM.
Faden abschneiden, durchziehen und damit die Spitze oben zunähen, Faden vernähen.
 
Für die zweite und alle übrigen Zacken (insgesamt werden es fünf) links neben der vorherigen an einem der beiden Innenkreise neu anketten und wie die 1. Zacke häkeln. Dabei den Anfangsfaden etwas länger lassen und nach außen hängen lassen. Damit wird später die Lücke zwischen den Zacken vernäht.
 
 
Vor dem Häkeln der letzten Zacke die Lücken zwischen den anderen Zacken schließen, die Fäden vernähen und den Stern mit Füllwatte ausstopfen.
 
Zur Verdeutlichung, wo man immer neu ankettet, habe ich das hier mal vor dem Ausstopfen für die fünfte Zacke markiert:
 
 
Dann die fünfte Zacke arbeiten, die Spitze und eine der beiden Lücken zunähen und durch die noch offene Lücke die Zacke fertig ausstopfen.
Lücke schließen, Fäden vernähen.
 
 
Für die Ilexblättchen einen ca. 50 cm langen Faden in Farbe Apfel halbieren (von 4 auf 2x 2 Stränge) und zwei Blättchen nach meiner Anleitung <hier> mit Nadel 2,0mm häkeln.
Die Blättchen auf das Kissen nähen.
 
 
Mini-Schleife: in Signalrot mit Nadel 2,5mm 15 Luftmaschen anschlagen und zur Runde schließen.
2 Runden à 15 fM häkeln.
3. Runde: 3x 1 KM, 4x 1 fM, 4x 1 KM, 4x 1 fM häkeln. Faden nicht abschneiden.
10 LM arbeiten, 9x je 1 fM ab der 2. LM ab Nadel häkeln.
Dieses "Band" als "Knoten" um die Schleife legen und ein kleines Ende als rechtes herunterhängendes Band hängen lassen.
Festnähen.
An der Unterseite neu anketten und 5 LM häkeln, 4x je 1 fM ab der 2. LM ab Nadel = linkes herunterhängendes Band.
Festnähen.
 
Die Schleife auf das Kissen nähen und Fäden vernähen.
 
Sieht doch sehr weihnachtlich aus, oder?
 
 
Zum Darauf-Schlafen dreht Rudi allerdings die "Blatt-Seite" nach unten, sonst gibt es so komische Abdrücke auf der Backe !
 
Im Moment schläft er aber nicht, er kruscht schon wieder in meinen Wollkisten herum, denn er braucht noch mehr "Deko" für sein "Weihnachtszimmer".
 
Mann, Rudi!
 
 
Ich muss noch Päckchen packen und verschicken!
Die letzten beiden Verlosungs-Päckchen sind zwar schon per Luftpost ab nach Österreich gedüst, aber da gibt es auch noch andere...
 
Dieses Rentier kennt kein Erbarmen.
Unerbittlich!
 
 
Gut, Rudi! ABER! Dann musst Du die Päckchen packen und die Weihnachtskarten schreiben.
Abgemacht!
 
Okay, er macht´s.
Und vorher kocht er noch Nudeln für die Mädels.
Brav, Rudi!
Danke.
 
Dann mach ich mich mal an deine "Deko".
Rudi möchte eine "kalorienarme" Variante seiner Schokomuffins.
Ich interpretiere das jetzt mal auf meine Weise....
 
Liebe kreative Grüße,
 
Eure stefanella & Rudi
 
*******************************
PS:
Da einige von Euch schon besorgt gefragt haben und ich mir selbst auch schon darüber Gedanken gemacht hatte:
was wird aus Rudi nach Weihnachten??????
 
Soll er Urlaub am Nordpol machen und nächstes Jahr zur Vorweihnachtszeit wieder kommen oder soll er übers Jahr vielleicht ab und zu mal für ein kleines Geschichtchen vorbeischauen?
 
Ich habe rechts in die Sidebar mal eine Abstimmung gestellt.
Da könnt Ihr entscheiden, wie es mit Rudi nach Silvester weitergehen soll!
 
Macht´s gut!